News

RECUP & Co. für nachhaltigen Genuss

Mehrweg statt Einweg

Die Bahnhofspassagen Potsdam möchten sich gemeinsam mit euch für mehr Nachhaltigkeit und Müllvermeidung einsetzen. Ein erster Schritt kann die Nutzung von Mehrwegsystemen statt Einwegbechern und -geschirr sein, denn die Ökobilanz der Einwegverpackungen ist erschreckend. Der einmalige Gebrauch verursacht riesige Müllberge und verbraucht wertvolle Ressourcen.

Damit ihr weiterhin euren Coffee-to-go ohne schlechtes Gewissen genießen könnt, bieten euch in den Bahnhofspassagen Potsdam u. a. Kamps, LeCrobag, Espressp House, BioCompany mit dem RECUP-Pfandbecher eine umweltfreundliche Alternative.

Und so einfach funktioniert das Mehrwegsystem bei RECUP:

  1. Bestellt in den teilnehmenden Shops euer nächstes Getränk im RECUP-Becher. Für den Becher müsst ihr 1 Euro Pfand hinterlegen.
  2. Genießt eure Lieblingsgetränke wie gewohnt auf dem Weg zur Arbeit, zu Freund:innen oder der Familie.
  3. Den Becher könnt ihr deutschlandweit bei allen RECUP-Partnern wieder zurückgeben und bekommt euren Pfand zurück.

Auch für euer Essen-to-go bieten euch Restaurants wie Nordsee, Subway oder McDonald‘s Mehrwegalternativen an. Fragt bei eurem nächsten Besuch in den Bahnhofspassagen Potsdam einfach mal nach

Wir freuen uns, wenn auch ihr umsteigt und zukünftig euren Kaffee und euer Essen in wieder verwendbaren Bechern und Behältern bestellt.

Auch bei eurem Lebensmitteleinkauf könnt ihr auf unnötige Verpackungen verzichten und euer Obst und Gemüse in Mehrwegnetzen statt in Plastik- oder Papiertüten transportieren. Oder ihr kauft eure Getränke in Mehrweg- statt Einwegflaschen.


27.1.2023